Säuglings-, Kinder- und Schulkinderimpfungen

Detailinformationen zum Österreichischen Impfplan und zum kostenlosen Kinderimpfkonzept.

Säuglinge und Kinder

Säuglinge und Kinder sind von Infektionskrankheiten besonders bedroht, weshalb zeitgerecht mit dem Impfen begonnen werden soll. Im Österreichischen Impfplan sind alle aktuellen Impfempfehlungen zusammengefasst.

In Österreich gibt es die kostenfreien Impfungen des Österreichischen Kinderimpfprogramms als auch andere empfohlene Impfungen, bei denen die Impfkosten selbst zu tragen sind.

Das kostenfreie Kinderimpfprogramm ermöglicht seit nahezu 20 Jahren für alle in Österreich lebenden Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und jungen Erwachsenen (ab 01.02.2023)  im Rahmen der HPV-Impfung bis zum vollendeten 21. Lebensjahr den Zugang zu folgenden in der Apotheke erhältlichen wichtigen Impfungen: 

InfektionskrankheitImpfstoff
Diphterie - Tetanus - Polio - Pertussis - Hepatitis B - Haemophilus Influenza Typ B (6-fach ImpfungHexyon
HPV (Humane Papillomaviren) 

kostenlos zwischen dem vollendeten 9.-12. Lebensjahr 

Gardasil 9
Meningokokken ACWYNimenrix
Diphterie - Polio - Tetanus - Pertussis(4-fach Impfung)Repevax
Influenza seit 2021)

kostenlos ab dem vollendeten 6. Lebensmonat bis zum 15. Geburtstag

vom Lebensalter abhängig
Pneumokokken (Keuchhusten)Prevenar
Hepatitis B
HBvaxPro 5 mcg
Masern - Mumps - Röteln
M-M-RvaxPro
RotavirenRotarix

Zu welchem Zeitpunkt die Impfungen vorgesehen sind und auch kostenfrei erhalten werden können, finden Sie im jährlich überarbeiteten nationalen Kinderimpfkonzept des Landes NÖ.

Die Impfungen werden von niedergelassenen Ärzten verabreicht, wenn diese die Beauftragung zum Impfkonzept des Landes NÖ unterschrieben haben.

Das ärztliche Fachpersonal stellt ein Rezept aus mit der Aufschrift „Kinderimpfkonzept“ und der Impfstoff ist damit in den öffentlichen Apotheken bzw. Hausapotheken zu beziehen. Die Verabreichung der Impfung erfolgt dann wieder beim ärztlichen Fachpersonal. Sowohl der Impfstoff als auch die Verabreichung der Impfung ist kostenfrei.

Auch die NÖ Amtsärzte impfen ab dem vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und jungen Erwachsenen (ab 01.02.2023) im Rahmen der HPV-Impfung bis zum vollendeten 21. Lebensjahr in den Bezirkshauptmannschaften/Magistraten. Die jeweiligen Impfstoffe des kostenfreien Kinderimpfkonzeptes liegen dort schon auf. 

Eine Übersicht aller Ärztinnen und Ärzte, welche am kostenfreien Kinderimpfprogramm teilnehmen finden Sie auf dieser Seite.

Meningokokken B 

Meningokokken C

Varizellen (Feuchtblattern, Windpocken)

FSME 

Hepatitis A 

HPV Impfungen für junge Erwachsene vom vollendeten 21 bis zum vollendeten 26. Lebensjahr

  • Vom vollendeten 21 bis zum vollendeten 26. Lebensjahr besteht die Möglichkeit die Impfung an den NÖ Landes- und Universitätskliniken zu erhalten. Eine Teilimpfung kostet €100,00. 

  • Eine telefonische Voranmeldung im jeweiligen Klinikum ist unbedingt erforderlich. Weitere Informationen hierzu sowie welche Dokumente mitzubringen sind, finden Sie auf Website der Landesgesundheitsagentur.

Hinweis: Für die Inanspruchnahme der Impfung gilt das Alter zum Zeitpunkt der Verabreichung der 1. Impfung. 



Schulkinder

Infektionskrankheiten werden heute vielfach unterschätzt, obwohl es bei vielen - eigentlich durch Impfungen vermeidbarer Erkrankungen - keine wirksame Behandlung gibt. Nur regelmäßige Auffrischungsimpfungen erhalten eine ausreichende Immunität und damit einen wirksamen Schutz für unsere Kinder! 

4-fach Auffrischungsimpfung gegen Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung und Keuchhusten 

Die Auffrischungsimpfung soll zwischen dem 7.-9. Lebensjahr durchgeführt werden. Die Impfung ist bis zum vollendeten 15. Lebensjahr kostenfrei und wird auch als Schulimpfung angeboten.

Hepatitis B

Auffrischungsimpfung zwischen dem 7. bis zum vollendeten 15. Lebensjahr. Die Impfung ist kostenfrei und wird auch als Schulimpfung angeboten.

Humanes Papillomavirus (HPV)

Die Impfung bietet Mädchen Schutz vor Gebärmutterhalskrebs und Feigwarzen sowie Burschen vor Peniskrebs und Feigwarzen.

Die Impfung gegen Humane Papillomaviren ist im kostenfreien Impfprogramm für Mädchen und Buben enthalten und wird ab dem vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 12. Lebensjahr geimpft. Die Impfung erfolgt auch im Rahmen von Schulimpfungen (vorzugsweise in der 4. Schulstufe).

Ab 01.02.2023 wird das kostenfreie HPV-Impfangebot im Rahmen des kostenfreien Impfprogramms auf das vollendete 21. Lebensjahr ausgedehnt.

Impfschema: Ab dem vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 21. Lebensjahr 2 Dosen im Schema 1+1:

2. Dosis nach mindestens 6 Monaten (bis 12 Monaten, wegen besserer Immunogenität). Im Alter vom vollendeten 15. bis zum vollendeten 21. Lebensjahr handelt es sich bei Anwendung des 2- Dosen-Schemas um eine off-label-Anwendung, die jedoch evidenzbasiert empfohlen wird. Für die entsprechende Wirksamkeit auch in dieser Altersgruppe ist es unbedingt notwendig, das oben empfohlene Intervall von mindestens 6 Monaten zwischen 1. und 2. Impfung einzuhalten. Wurde die 2. Dosis früher als 5 Monate nach der ersten Dosis verabreicht, so ist immer eine 3. Dosis notwendig (im Intervall von 6–8 Monaten).

Für immunsupprimierte und immuninkompetente Personen gilt altersunabhängig das 3-Dosen-Schema. 

Influenza („Grippe“)

Zur Grundimmunisierung werden 2 Teilimpfungen benötigt, danach genügt 1 Impfung. Für Kinder vom vollendeten 2. bis 8. Lebensjahr wird die Verwendung eines Lebendimpfstoffes, welcher durch die Nase verabreicht wird, empfohlen. Die Grippeimpfung muss jährlich durchgeführt werden, da sich die Virenstämme ändern.

Masern-Mumps-Röteln (Lebendimpfung)

Nachholen der Impfung bei Kindern, die bisher keine oder nur eine Impfung erhalten haben (2 Impfdosen erforderlich, dann besteht lebenslanger Schutz). Die Impfung ist kostenfrei und wird auch als Schulimpfung angeboten.

Meningokokken ACWY

Ist für Schulkinder vom vollendeten 10. Lebensjahr bis zum vollendeten 13. Lebensjahr im kostenfreien Impfprogramm enthalten. Die Impfung wird auch als Schulimpfung angeboten.

FSME 

Die Impfung gegen FSME ist ab dem vollendeten 1. Lebensjahr möglich. 
Auffrischungsimpfungen sind bis zum 60. Lebensjahr alle 5 Jahre erforderlich.

Meningokokken B

Eine Erkrankung die am häufigsten im ersten Lebensjahr und bei Jugendlichen auftritt. Die Anzahl der Teilimpfungen richtet sich nach dem Impfstoff. Es gibt mehrere Impfschemata. Als Nachholimpfung bis zum vollendeten 25. Lebensjahr empfohlen. 

Meningokokken C

Eine Dosis als Nachholimpfung, wenn noch keine Impfung erhalten wurde. Die Impfung ist bis zum vollendeten 10. Lebensjahr empfohlen.

Varizellen/ Feuchtblattern/ Windpocken (Lebendimpfstoff)

Der Österreichische Impfplan sieht eine Auffrischungsimpfung (Catch-up) für alle 9-17 jährigen Personen vor. Es werden 2 Teilimpfungen empfohlen.



weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Gesundheitswesen
Landhausplatz 1, Haus 15b 3109 St. Pölten E-Mail: post.gs1@noel.gv.at
Tel.: 02742/9005 - 12906
Fax: 02742/9005 - 12875
Letzte Änderung dieser Seite: 24.1.2023
© 2023 Amt der NÖ Landesregierung