TUN, WAS EIN LAND TUN KANN.

Gemeinsam für unsere Mobilität.

Zwei Frauen am Bahnsteig vor einem Zug

Öffis sollen billiger, besser und bequemer werden. Daher verdoppeln wir bis 2030 die  Kapazitäten auf der Südbahnstrecke Im Zuge des Ausbaus der Franz-Josefs-Bahn erhält Horn eine direkte Anbindung. Entlang der Nordwestbahn oder der Kremserbahn verstärken wir den zweigleisigen Ausbau. So können unsere Öffis in Zukunft zügiger fahren.

Im Rahmen der blau-gelben Bahnoffensive  fließen in den kommenden 20 Jahren 2,3 Milliarden Euro in den Ausbau. Bereits heute  investieren wir in Niederösterreich rund viermal so viel in den öffentlichen Verkehr als noch vor zehn Jahren.

 Und das tun wir: Gerade jetzt.

Gemeinsam für leistbares Leben.

Gärtner im Glashaus

Allein können wir die Teuerung nicht stoppen, aber wir in Niederösterreich unternehmen alles, was möglich ist. Wir stehen den Menschen im Land mit 5 konkreten Maßnahmen zur Seite: mit dem NÖ Strompreisrabatt, mit der blaugelben Pendlerhilfe, mit der Verdoppelung des Heizkostenzuschusses, mit dem Schulstartgeld und der Anhebung der Wohnbeihilfe.

Niederösterreich hilft mit 312 Millionen Euro. Geld, das direkt bei den Menschen ankommt. Viele haben diese Angebote schon in Anspruch genommen.

Und wir helfen weiter: Gerade jetzt.

Gemeinsam für unsere Familien.

Kindergärtnerin und Kind spielen mit Bauklötzen

In herausfordernden Zeiten brauchen unsere Familien die bestmögliche Unterstützung. Dafür unternehmen wir in Niederösterreich alles, was in unseren Händen liegt. Wir schließen ab Herbst 2024 die Lücke zwischen 2-jähriger Karenz und dem Beginn des Kindergartens. Wir bauen gemeinsam neue Kindergärten, wir verkleinern die Gruppen. Für alle Kinder von 0 bis 6 Jahren wird die Vormittagsbetreuung kostenlos – bereits ab September 2023. Und wir verkürzen ab 2023 die Schließzeit im Sommer von drei Wochen auf eine.

Mit dieser blau-gelben Betreuungsoffensive investieren wir in den nächsten 5 Jahren zusätzliche 750 Millionen Euro in die Kinderbetreuung – mehr als jedes andere Bundesland. 

Und das tun wir: Gerade jetzt.


Gemeinsam für sichere Energie.

Zwei Arbeiter montieren eine Photovoltaikanlage

Niederösterreich tut viel, damit wir uns unabhängiger in der Energieversorgung machen. Das bedeutet Sicherheit für unser Land. Deshalb wollen wir die Windenergie bis 2030  verdoppeln und bis 2035 verdreifachen. 100 zusätzliche Windräder werden in bestehende Windparks integriert. Für 150 weitere werden neue Flächen geschaffen.

Bereits jetzt betreiben wir in Niederösterreich 70.000 Photovoltaikanlagen, im Vergleich zum Vorjahr wurde 22 Prozent mehr Strom aus Photovoltaikanlagen erzeugt. Auch Wasserkraft, Biomasse und unsere Stromnetze bauen wir mit Hochdruck weiter aus. Das ist gut fürs Klima.

Und das tun wir: Gerade jetzt.


Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02742/9005-12172
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
Letzte Änderung dieser Seite: 9.11.2022
© 2022 Amt der NÖ Landesregierung