Klimabilanz ausgewählter Lebensmittel

Ernährung und Lebensmittelabfälle und deren Auswirkung auf das Klima

Auftraggeber:

Land Niederösterreich 


Auftragnehmer:

Umweltbundesamt GmbH
Spittelauer Lände 5, 1090 Wien 


Ziel:

Darstellung der Zusammenhänge zwischen Ernährung und Treibhausgasemissionen – Emissionen (THG - Emissionen) im Zusammenhang mit dem privaten Konsum.


Ergebnis:

Lebensmittel verursachen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette THG- Emissionen. Die Herstellung von Fleisch verursacht deutlich höhere THG-Emissionen als Gemüse. Die gesamte Ernährung verursacht rund 2 000 kg THG-Emissionen pro Person und Jahr. In NÖ belaufen sich die THG-Emissionen aus den Lebensmittelabfällen auf rund 130 kg pro Person und Jahr.

Je mehr Verarbeitungsprozesse notwendig sind, desto größer sind die Auswirkungen auf das Klima.

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Abfallwirtschaft und Ressourcenschonung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 14201
Fax: 02742/9005 - 14350   
Letzte Änderung dieser Seite: 8.5.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung