Arten- und Lebensraumschutz in Rohstoffgewinnungsbetrieben in Niederösterreich

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Arten- und Lebensraumschutz in Rohstoffgewinnungsbetrieben
Arten- und Lebensraumschutz in Rohstoffgewinnungsbetrieben© Axel Schmidt (Ingenieurbüro für Biologie und Ökologie)

In Sand- und Kiesgruben und Steinbrüchen in ganz Niederösterreich werden Umsetzungsmaßnahmen für Arten- und Lebensraumschutz konzipiert und begleitet. Für ausgewählte stellvertretende Arten und Lebensräume, basierend v.a. auf den Handlungsprioritäten und Handlungsfeldern für NÖ, werden konkrete Maßnahmen formuliert, von denen eine Reihe zusätzlicher Arten profitieren. Die Information und Motivation von potenziellen Projektpartnern erfolgt durch den Projektträger sowie im Austausch mit dem Projekt „Wirtschaft & Natur“ der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (eNu).

Den an diesem Projekt freiwillig teilnehmenden Betrieben werden Ökologen zur Seite gestellt, die einvernehmlich Maßnahmen formulieren, planen, vor Ort begleiten sowie evaluieren. Die Maßnahmen selbst werden von den Betrieben umgesetzt. Um die hohe naturschutzfachliche Bedeutung der Standorte einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, sollen in interessierten Betrieben Naturvermittlungsangebote für interessierte Laien, Schulen, etc. entwickelt werden.

 

Projektstart: 2015

 

Projektende: 2019

 

Aktueller Projektstatus: abgeschlossen

 

Betroffene Regionen: ganz Niederösterreich

 

Projektträger: Forum mineralische Rohstoffe


Projektbericht: Im Downloadbereich verfügbar

zurück zur Übersicht
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 23.3.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung