06.05.2019 | 08:32

100 Jahre Frauenwahlrecht im NÖ Landtag

LR Teschl-Hofmeister: „Was heute selbstverständlich ist, wurde damals hart erkämpft“

V.l.n.r.: Agnes Schierhuber (Mitglied des EU-Parlaments a.D.), Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Elisabeth Stadler (Generaldirektorin Vienna Insurance Group)
V.l.n.r.: Agnes Schierhuber (Mitglied des EU-Parlaments a.D.), Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Elisabeth Stadler (Generaldirektorin Vienna Insurance Group)© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Vor 100 Jahren, am 4. Mai 1919, durften Frauen erstmals für den Niederösterreichischen Landtag wählen und gewählt werden. Zu diesem Anlass lud Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister am 4. Mai in den Landtagssaal im Landhaus in St. Pölten ein. „Die Einführung des Wahlrechts für Frauen ist ein enorm wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Gleichstellung der Geschlechter. Was heute selbstverständlich ist, wurde damals hart erkämpft“, so die Frauen-Landesrätin.

Neben einem umfassenden geschichtlichen Rückblick durch Historikerin Brigitta Bader-Zaar, kombiniert mit Statements aus dieser Zeit, vorgetragen von Schauspielerin Melanie Donhauser, stand außerdem eine spannende Interviewrunde mit Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Elisabeth Stadler, Generaldirektorin Vienna Insurance Group, Agnes Schierhuber, Mitglied des EU-Parlaments a.D., Jasmin Ahmad, Mentee des Regionalen Mentoring Programms und mit Christina Umgeher, einer ehemaligen Mentee des Politik Mentoring Programms des Landes Niederösterreich, am Programm.

Heute beträgt der Frauenanteil im NÖ Landtag 27 Prozent, im Nationalrat 37 Prozent. Auf der kommunalen Ebene ist Niederösterreich Spitzenreiter im Vergleich zu den anderen Bundesländern. Mit 12 Prozent Bürgermeisterinnen liegt Niederösterreich deutlich über dem Bundesdurchschnitt von rund 8 Prozent. Aber das Ziel ist noch lange nicht erreicht, ist sich das Podium einig. „Es braucht Maßnahmen und Unterstützung für Frauen die den Schritt auf das politische Bankett wagen möchten. Noch immer sind Frauen in den politischen Ämtern im Vergleich zur Bevölkerungsverteilung zu gering vertreten“, so Teschl-Hofmeister.

Das Land Niederösterreich setze bereits konkrete Maßnahmen. So hat man auch heuer wieder ein Politik Mentoring Programm gestartet, bei dem 14 Mentees aus ganz Niederösterreich eine/n erfolgreichen Mentorin/Mentor zur Seite gestellt bekommen, welche/r sie über ein Jahr hinweg in beratender und unterstützender Vorbildfunktion begleitet. 2019/2020 liegt der Fokus des Programms ganz klar darauf, junge Frauen für politische Funktionen oder eine politische Karriere zu begeistern.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Weitere Bilder

Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister lud am Samstag, 4. Mai, zu einem Festakt anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in den Landtagssaal im Landhaus St. Pölten
Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister lud am Samstag, 4. Mai, zu einem Festakt anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in den Landtagssaal im Landhaus St. Pölten© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister lud am Samstag, 4. Mai, zu einem Festakt anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in den Landtagssaal im Landhaus St. Pölten

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2020 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image