Coronavirus-Tests in Niederösterreich

Testen ist ein essentieller Bestandteil des Österreichischen Aktionsplans zur Pan-demiebekämpfung und ermöglicht die Erfassung von infizierten Personen und die rasche Unterbrechung von Infektionsketten.

Seit Beginn der Pandemie wurden verteilt in ganz Niederösterreich Drive-in-Teststraßen errichtet, in welchen Personen mit typischen Symptomen und Kontaktpersonen mittels PCR-Tests getestet werden.

Zur schnelleren und niederschwelligen Erkennung von Ansteckungen wurde darüber hinaus in den vergangenen Monaten auch der Zugang zu Antigen-Tests (Schnelltests) laufend erweitert.

Mit den Öffnungsschritten ab 19. Mai 2021 sind für den Zutritt in Lokale, Hotels, Freizeiteinrichtungen, etc. „Nachweise einer geringen epidemiologischen Gefahr“, also Nachweise eines niedrigen Risikos erkrankt zu sein, erforderlich. Als solcher Nachweis gilt eine Bestätigung über eine bereits erhaltene Impfung, eine bereits überstandene Erkrankung, über vorliegende neutralisierende Antikörper oder auch ein aktuelles negatives Testergebnis.

Darüber hinaus ist die Nutzung der Antigen-Testangebote auch für den privaten Bereich freiwillig möglich und stellt einen wertvollen Beitrag zur Unterbrechung von Infektionsketten dar.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Testungen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.


Bitte beachten Sie: 

Nur Personen die durch die Gesundheitsbehörde oder durch 1450 zu einer PCR-Testung angemeldet wurden, können eine der unten angeführten Teststationen aufsuchen. Diese Teststationen sind Personen mit Ansteckungsverdacht vorbehalten, wie Personen, die typische Symptome verspüren und sich an die Gesundheitshotline 1450 gewandt haben oder Personen, die Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten.

Sollten Sie nicht zu diesen Personengruppen gehören, finden Sie unterhalb Informationen zu Teststationen für freiwillige Testungen. 

Die NÖ Teststationen sind täglich von Montag bis Sonntag im Zeitraum von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Bitte kommen Sie zur Vermeidung von Staus keinesfalls vor 10 Uhr und spätestens um 15.30 Uhr. 

Weitere Informationen zu den Drive-in Teststationen finden Sie auf der Webseite der Notruf NÖ.


Standorte:

Drive-in Schwechat:

Standort: 2320 Schwechat, Franz-Schuster-Straße 1-3 (Rudolf-Tonn-Stadion)
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in St. Pölten:

Standort: 3100 St. Pölten, Kelsengasse 9, VAZ
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Amstetten:

Standort: 3304 St. Georgen am Ybbsfelde, Automeile 6
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Korneuburg:

Standort: 2100 Korneuburg, Werftstraße
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Münchendorf:

Standort: Santorastraße 10/Logistikzentrum ÖRK
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Mistelbach:

Standort: 2130 Mistelbach, Bauhofstraße 4, Zufahrt über Luzius-Lackner-Straße
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Zwettl:

Standort: 3910 Zwettl, Stadthallenplatz 1 (Navi Stadthalle Parkplatz)
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Wr. Neustadt:

Standort: 2700 Wiener Neustadt, Puchberger Straße 47
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Drive-in Krems an der Donau:

Standort: 3500 Krems an der Donau, Strandbadstraße (Bundessportplatz, Zufahrt über Bertschingerstraße/Heinemannstraße)
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:00

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie von 1450 oder Ihrer Bezirksverwaltungsbehörde aufgrund des Vorliegens von typischen Symptomen oder aufgrund des Kontakts mit einer erkrankten Person aufgefordert wurden, sich testen zu lassen, nutzen Sie bitte ausschließlich die oberhalb angeführten Drive-in-Teststationen. 

Auch wenn Sie typische Symptome verspüren, nutzen Sie bitte keinesfalls die unten angeführten Testmöglichkeiten, da Sie die Gesundheit anderer gefährden könnten, sondern kontaktieren Sie die Gesundheitshotline 1450.

In Österreich werden in den vergangenen Monaten weitreichende Screenings durchgeführt und Testmöglichkeiten ausgebaut, um den Zugang zu Tests zu vereinfachen. Diese Testangebote können genutzt werden, um auch im privaten Bereich bei Kontakt mit anderen Personen zusätzliche Schutzmaßnahmen zu treffen oder um einen Nachweis über einen negativen Test für z.B.

  • den Zutritt zu Gastronomiebetrieben
  • den Zutritt zu Hotels
  • die Teilnahme an Veranstaltungen
  • den Zutritt zu Alten- und Pflegeheimen
  • den Zutritt zu Betriebsstätten körpernaher Dienstleister
  • Berufsgruppentestungen

zu erhalten. 

In der Regel werden Antigen-Tests verschiedenster Hersteller verwendet. Ein Antigen-Test bietet die Möglichkeit eines direkten Nachweises viraler Antigene innerhalb kurzer Zeit (15 bis 30 Minuten), weshalb Sie oft auch als „Schnelltests“ bezeichnet werden. Im Unterschied zu PCR-Tests wird bei Antigen-Tests nicht das Erbgut des Virus nachgewiesen, sondern dessen Protein bzw. Proteinhülle. Antigen-Schnelltests sind nicht mit Antikörper-Tests zu verwechseln. Antikörper-Tests dienen vorwiegend dem Nachweis einer vergangenen Infektion, sie liefern also keinen aktuellen Infektionsnachweis. Es wird getestet, ob der Körper bereits Antikörper gegen das Virus gebildet hat.

Wenn die Tests von medizinischem Personal einer befugten Stelle (z.B. Gemeindeteststraßen, Apotheken, Hausärzte) durchgeführt werden, gelten sie für 48 Stunden als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr und damit als Zutrittsberechtigung.

Wenn Selbsttests durchgeführt werden, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst werden, gelten diese für 24 Stunden als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr und damit als Zutrittsberechtigung.

Informationsblatt: Was bedeutet ein positiver Antigentest für mich?
Informationsblatt: Was bedeutet ein negativer Antigentest für mich?  


Testmöglichkeiten auf SARS-CoV-2:

  • NÖ testet - Teststraßen bei Gemeinden 
    In Niederösterreich besteht an über 300 Standorten die Möglichkeit einen kostenlosen Antigen-Schnelltest zu absolvieren. Alle Testorte und Termine geordnet nach Bezirken finden Sie unter testung.at.
    Die dafür verwendeten Testkits werden durch die Bundesbeschaffung GmbH zur Verfügung gestellt. Diese Testkits sind durch deren Hersteller aktuell nur für Probenahmen über die Nase vorgesehen. Eine Abstrichnahme über den Rachen ist aktuell nicht möglich.
  • NÖ Selbsttests
    Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr gelten ab 19. Mai 2021 auch selbstdurchgeführte Antigen-Tests, sogenannte „Wohnzimmertests“. Dafür können die kostenlosen monatlichen Selbsttests aus der Apotheke oder auch andere Selbsttests verwendet werden. Damit diese Selbsttests für 24 Stunden als Testnachweis und Zutrittsberechtigung gelten, müssen sie unter www.selbsttestung.at erfasst werden.
  • Hausärzte
    Einige niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Gruppenpraxen in Niederösterreich bieten COVID-19 Testungen an. Je nach Umständen werden die Testkosten durch die Krankenversicherung übernommen oder sind selbst zu bezahlen. Nähere Informationen sowie eine Liste der Ordinationen, die Tests anbieten finden Sie auf der Webseite der Ärztekammer NÖ.
  • Apotheken
    Auch in Apotheken gibt es die Möglichkeit, sich mittels Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus testen zu lassen. Ein Pilotprojekt, dass schrittweise erweitert wird, sieht kostenlose Testmöglichkeiten in ganz Österreich vor. Eine aktuelle Liste der Apotheken, die (kostenlose) Tests anbieten finden Sie auf der Webseite der Österreichischen Apothekerkammer.

  • Betriebliche Teststraßen

    Die Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer bieten an fünf Standorten in Niederösterreich – in Amstetten, Gänserndorf, Gmünd, Mödling und St. Pölten – kostenlose Antigen-Schnelltests an. Informationen zu den Standorten und Testzeiten finden Sie auf der Webseite der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

    Unternehmen, die weitere betriebliche Teststraßen einrichten, erhalten einen Kostenbetrag des Bundes für jeden durchgeführten und gemeldeten Test. Nähere Infos dazu finden Sie unter folgendem Link.
  • Private Anbieter
    Zahlreiche selbständige Labore in Österreich bieten unterschiedlichste Tests (PCR-Tests, Antigen-Tests, Antikörper-Tests) an. Diese Tests sind selbständig zu bezahlen. Eine Übersicht bietet folgende unverbindliche Laborliste des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Liste von Labors, die SARS-CoV-2 Tests durchführen (PDF, 476 KB)


Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Bürgerbüro Landhaus St. Pölten
Landhausplatz 1, Haus 4, EG (Landhausboulevard) 3109 St. Pölten E-Mail: buergerbuero.landhaus@noel.gv.at
Tel.: 02742/9005 - 14300 (NÖ Corona-Hotline)
Letzte Änderung dieser Seite: 5.6.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung